Sie befinden sich hier:
  1. Startseite

Sören Ledig erneut zum JRK-Landesleiter gewählt

Landeskonferenz des Jugendrotkreuzes Westfalen-Lippe am 17. Juni in Detmold

Sören Ledig aus Lemgo bleibt für die kommenden vier Jahre Landesleiter des Jugendrotkreuzes (JRK) im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe. Das entschieden die Delegierten aus den 38 DRK-Kreisverbänden in Westfalen-Lippe am Sonntag, 17. Juni 2018, bei ihrer Landeskonferenz in Detmold. Außerdem wurden seine Stellvertreter gewählt: Nina Litzbarski aus Münster (diese wird Ledig auch im Präsidium vertreten), Alessa Held aus Halver und Markus Höltken aus Werne.

 

Nach den Eröffnungsworten von Ledig begrüßte Thomas Enzensberger (dritter stellv. Landrat im Kreis Lippe) die Jugendrotkreuzler: „Wir können uns glücklich schätzen, dass ihr euch so für andere einsetzt. Ihr könnt etwas bewegen und verändern.“ Auch die erste stellvertretende Bürgermeisterin von Detmold, Christ-Dore Richter, ließ es sich nicht nehmen, die Anwesenden persönlich in ihrer Stadt zu begrüßen. Nilgün Özel (Vizepräsidentin des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe) unterstrich in ihrem Grußwort die Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit des JRK als eine wichtige Ressource in der innerverbandlichen Zusammenarbeit und auch Vorstandsvorsitzender Dr. Hasan Sürgit ist „stolz, das JRK als Partner zu haben.“ Der erst seit zwei Monaten tätige Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Lippe, Klaus-Jürgen Wolf, outete sich als „Fan vom JRK“ und bat die Jugendrotkreuzler, weiterhin kritisch zu bleiben, um innovativ die Zukunft zu gestalten.

Entsprechend lebhaft wurden das Thema „Gendern“ und die neue JRK-Ausbildungsordnung diskutiert. Für besonderes ehrenamtliches Engagement wurden folgende Personen mit der JRK-Medaille geehrt:

·         Patrik Piersig (DRK-Kreisverband Höxter)

·         Thomas Janke (DRK-Kreisverband Paderborn)

·         Wolfgang Simsch (DRK-Kreisverband Paderborn).

Außerdem wurde der scheidende JRK-Landesreferent Christoph Schründer für sein jahrzehntelanges, unermüdliches Engagement, „welches weit über seine Stellenbeschreibung hinaus geht“, geehrt. Regina Klose (DRK-Kreisverband Unna) überreichte ihm als Abschiedsgeschenk eine aufwändig in Handarbeit angefertigte Patch-Work-Decke. Mit dem Verkauf dieser Decken finanzierte der DRK-Kreisverband Unna die Projektarbeit in Bukina Faso, die Schründer immer sehr am Herzen lag. Sichtlich gerührt nahm er das Geschenk an.

 

Zum Ende der Landeskonferenz wurden die Delegierten für die diesjährige Bundeskonferenz gewählt. Diese sind: Nina Litzbarski, Christoph Schründer, Vanessa Freitag, Andrea Büscher und Sebastian Bunse.

Insgesamt zählt das Jugendrotkreuz in Westfalen-Lippe über 6.700 Mitglieder; bundesweit sind es über 134.000. Mit Begeisterung werden die Themen Soziales Engagement, Gesundheit und Umwelt, Frieden und Völkerverständigung sowie Politische Mitverantwortung zum Mittelpunkt verschiedenster Aktivitäten in den JRK-Gruppen gemacht.

Der JRK-Landesleiter Sören Ledig wird die Landeskonferenz um 10:00 Uhr eröffnen. Im Anschluss werden Dr. Fritz Baur (Präsident des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe), Dietmar Bergmann (Bürgermeister der Stadt Nordkirchen) ihre Grußworte an die Delegierten richten. Auch Nilgün Özel (Vizepräsidentin des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe) und Louis Zoungrana (Präsident des Kinderpatenschaftsvereins AGIRE, Burkina Faso) gehören zu den Ehrengästen. Zoungrana wird über die mittlerweile elfjährige Kooperation zwischen dem Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe und AGIRE berichten. Zu weiteren Schwerpunkten der Tagesordnung gehört die zu Pfingsten gestartete bundesweite JRK-Kampagne zu den Themen "Menschlichkeit" und "Humanitäres Völkerrecht". Wir laden Sie herzlich ein, über die sechste Jahreskonferenz zu berichten. Für Rückfragen im Vorfeld steht Ihnen Canan Feka im JRK Westfalen-Lippe zur Verfügung (E-Mail: canan.feka@drk-westfalen.de; Tel.: 0251 / 97 39 222). Am Veranstaltungstag erreichen Sie Carolin Schulz unter 0160 / 97 26 51 07.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK