dieINFO

dieINFO? Was soll das denn sein? Na, ganz einfach, es steht für Informationen, Netzwerk, Fortbildung und Orientierung.

Eine Veranstaltung für alle, die aktiv im JRK sind und Interesse an aktuellen Themen und Entwicklungen haben. Zweimal im Jahr kannst du dich auf der INFO, einer Tagesveranstaltung, neue und alte Freunde und Bekannte treffen, die neuesten Infos mitbekommen und dich Fortbilden.

Wie das geht? Ganz einfach: Sei Mitglied im JRK und melde dich rechtzeitig über die bekannten Kanäle an.

Im März 2020 findet dieINFO für euch statt. Es gilt wieder das Motto „Eine für alle“: Ihr habt mit dieINFO die Gelegenheit, euch für die ehrenamtliche Tätigkeit im JRK zu rüsten: Denn Informationen aus erster Hand sind das A & O akti-ver JRK-Arbeit. Für dieINFO wurde wieder einmal ein buntes und vielfältiges Angebot für euch zusammengestellt, welches sich an den Themen und Aufgabengebieten des JRK orientiert. Nutzt die Gelegenheit und bildet euch weiter :) 

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Juleica-Runderlasses als Fortbildung anerkannt.

Das gesamte Programm sowie die Beschreibungen der einzelnen Workshops findest du hier:

  • „Junior-Einsatzkraft im Verpflegungsdienst“ – Bitte was?! (11:15-12:45 Uhr)

    „Junior-Einsatzkraft im Verpflegungsdienst“ – Bitte was?!

    Im Rahmen dieses Workshops soll ein neu entwickeltes gemeinschaftsüberbergreifendes Angebot vorgestellt werden, das Kindern- und Jugendlichen die Chance bietet, in die Fach-dienstausbildung des Verpflegungshelfers hinein schnuppern zu können. Das bisher erar-beitete Konzept richtet sich vor allem an die 13 – 16-Jährigen, wobei eine Ausweitung des Leitfadens für die weiteren Stufen folgen wird. Gemeinsam werden wir die themenspezifischen Inhalte genauer unter die Lupe nehmen und ausprobieren, um so einen aktiven Austausch innerhalb des JRK zu erzielen. Seid die Ersten die unser neues Angebot kennenlernen. 

  • Aufsichtspflicht bei Veranstaltungen (9:30-12:45 Uhr)

    Aufsichtspflicht bei Veranstaltungen

    Wie darf oder muss ich als JRKler*in rechtlich handeln? Wo liegen die Grenzen meiner Auf-sichtspflicht? Welche rechtlichen Hilfsmittel gibt es? Dazu wird Patricia Vogel, Rechtsan-wältin und aktives Mitglied der AG Schularbeit, Rede und Antwort stehen.

  • Kritischer Konsum (9:30-12:45 Uhr)

    Kritischer Konsum

    Wir leben in einer Konsumgesellschaft. Doch was konsumieren wir eigentlich? Hat unser Verhalten Auswirkungen auf das Klima? Wie groß ist unser ökologischer Fußabdruck? Können wir unser Konsumverhalten überhaupt ändern, oder sind wir Opfer des Systems? Fragen über Fragen in einer schwierigen Debat-te. Mit vielen unterschiedlichen Methoden ver-suchen wir Licht ins Dunkel zu bringen.

  • Streitschlichtung (13:30-15:00 Uhr)

    Gestritten wird immer und überall. Das Streit-schlichter*innenprogramm ist im Landesver-band Nordrhein für Lehrkräfte daher nicht mehr wegzudenken. Doch wäre das Angebot auch für die Kreisverbände in Westfalen-Lippe inte-ressant? Und wenn ja, in welchem Rahmen? Katharina war in den letzten Monaten unter-wegs, um den Kolleg*innen aus Nordrhein in der Ausbildung über die Schulter zu schauen. Sie stellt euch das Programm vor und möchte dann mit euch über eine Umsetzung in Westfa-len-Lippe diskutieren.

  • Partizipation in der Gruppenstunde (13:30-15:00 Uhr)

    Partizipation in der Gruppenstunde

    „Das Recht auf Partizipation ist ein Menschen-recht. Kinder, Jugendliche und junge Erwach-sene haben ein Recht auf Beteiligung und Mit-gestaltung.“ (Auszug aus einem Positionspa-pier der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ)

    In diesem Workshop erhältst du grundlegende Informationen über die Bedeutung von Partizipation. Anhand von Best-Practice-Beispielen hast Du die Möglich-keit Mitbestimmungsmöglichkeiten in deinem KV oder OV einzubringen. Dazu gehört auch, sich zu fragen: „Wie bereite ich eine Wahl vor, sodass alle Mitglieder auch wissen, worüber sie abstimmen?“ und „Wie gestalte ich Halbjah-respläne mit Kindern und Jugendlichen?“

  • DigitaleTransformation@JRK-Bildung - E-Learning und Tools zum Anfassen (13:30-15:00 Uhr)

    DigitaleTransformation@JRK-Bildung – E-Learning und Tools zum Anfassen

    Die Nutzung digitaler Werkzeuge und die Un-terstützung von methodischem Vorgehen durch digitale Hilfsmittel bieten große Potentia-le für die JRK-Bildungsarbeit. Wir können bspw. die Netzwerkbildung zwischen den Teil-nehmer*innen sowie die Aneignung von Sachinhalten bereits vor dem eigentlichen Ausbildungstermin beginnen und auch den Zugang zur Gruppe und den Inhalten sowie den erarbeiteten Lernergebnissen auch weit nachher ermöglichen. Während der Präsenzphasen können Ergebnisse durch die Teilnehmer*innen digital dokumentiert oder sogar kollaborativ erarbeitet werden. Wir beschäftigen uns im Rahmen dieses Workshops mit solchen digita-len Tools und dem E-learning-System Moodle. Hierbei können die Teilnehmer*innen die Mög-lichkeiten der Systeme selber testen und ge-meinsam Vor- und Nachteile sowie Chancen und Herausforderungen besprechen. Alle Teilnehmer*innen sollten bitte ein digitales Endgerät mitbringen.

  • Finanzierung (9:30-11:00 Uhr)

    Finanzierung

    In diesem Workshop geht es nicht nur darum, Spenden für die JRK-Arbeit zu beschaffen und damit Projekte zu ermöglichen. Es geht auch darum, mit den Menschen in Kontakt zu kom-men, sie einzubeziehen und für die JRK-Arbeit zu begeistern. Tobias Exner, Leiter der Stabs-stelle Kommunikation beim Landesverband, stellt euch dazu verschiedene Ideen und In-strumente vor. Gleichzeitig könnt ihr eure Best-Practice-Beispiele vorstellen und mitdiskutie-ren.

  • Schlagfertigkeitstraining (nur für Frauen) (9:30-18:00 Uhr)

    Schlagfertigkeitstraining (nur für Frauen)

    Es passiert aus heiterem Himmel und viele kennen es: Du wirst verbal angegriffen. In die-ser Situation fehlen dir die Worte. Erst viel später, wenn es längst zu spät ist, fallen dir dann die passenden Antworten ein. In diesem Seminar lernst du, sofort sachlich und fair zu antworten. Im Seminar werden fol-gende Hilfen angeboten: Situationsanalyse, um das Gegenüber in der Situation besser einzuschätzen und ruhig zu bleiben sowie rhe-torische Strategien, um Grenzen zu setzen. Dieser Workshop ist nur für Frauen und wird ganztägig angeboten. Das heißt, er endet um 18:00 Uhr. Wenn du nicht so lange bleiben kannst, hast du aber die Möglichkeit, zum En-de der dieINFO den Workshop zu verlassen.

  • Nachhaltigkeit bei Veranstaltungen (13:30-15:00 Uhr)

    Nachhaltigkeit bei Veranstaltungen

    Das Thema Nachhaltigkeit ist derzeit in aller Munde, zu Recht! Jeder kleine Schritt ist ein guter Schritt in die richtige Richtung. Wir haben einen Leitfaden entwickelt, um die Ideen, wie wir unsere Veranstaltungen nachhaltiger gestal-ten können, zu bündeln. Gemeinsam mit euch möchten wir den bisherigen Leitfaden unter die Lupe nehmen, um mit euch zusammen zu ei-nem nutzbaren Produkt zu kommen. Dabei werden wir auch die eine oder andere Methode im Workshop ausprobieren.

  • Stop-Motion-Filme (9:30-12:45 Uhr)

    Stop-Motion-Filme

    Dieser Workshop bietet euch eine Einführung in die Gestaltung einfacher Stop-Motion-Filme. Hier wird die Erstellung von Erklärvideos, Lego Movies und Vielem mehr erklärt. Im Anschluss wird natürlich noch fleißig ausprobiert und selbst getüftelt. Teilnehmende dieses Workshops laden sich bitte vorab die kostenfreie App „Stop Motion Studio“ auf ihr Mobiltelefon.

  • Tolle Handyfotos erstellen (13:30-15:00 Uhr)

    Tolle Handyfotos erstellen

    Fotos für Social Media müssen aussagekräftig sein, gut aussehen und den Betrachtenden Spaß machen. Oder sie können gezielt irritieren und zum Nachdenken anregen. Wie ihr das hinbekommt? Wir gehen dieser Frage auf den Grund. Und das Ausprobieren kommt auch nicht zu kurz.

  • Jugger (9:30-12:45 Uhr)
    Bildquelle: https://m80-magazin.de/magazin/SportundFreizeit/5-jugger-jam-der-m%C3%BCnchner-jugednh%C3%A4user-am-30-juni/

    Jugger ist eine Sportart, die Eigenschaften von Mannschaftssport mit Kernelementen un-terschiedlicher Sportarten wie Ringen oder Fechten miteinander verbindet. Klingt ganz schön außergewöhnlich und macht auch au-ßergewöhnlich viel Spaß. Wenn ihr Lust habt, euch in etwas Neuem zu erproben, seid ihr hier genau richtig. Keine Sorge, es gibt keine Grundvoraussetzungen, die man erfüllen muss. Nur gute Laune sollte man mitbringen. Dieser Workshop findet draußen statt, zieht euch also so an, dass ihr euch gut bewegen könnt.

zum Anfang

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie mit unserer Website interagieren. Wir verwenden diese Informationen, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und anzupassen, sowie für Analysen und Messungen über Ihre Besuche auf unserer Website. Weitere Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Website sowie der hiermit zusammenhängenden Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Erfahren Sie mehr

OK