Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Jugendverband / Aktiv im JRK

Youth on the Run - das Rollenspiel zum Thema Flucht

Ein Rollenspiel? Zum Thema Flucht? Ja!

Youth on the Run ist ein Live-Action Rollenspiel welches das JRK gemeinsam mit den DRK Gemeinschaften seit 2016 umsetzt. Die Teilnehmenden nehmen für 24 Stunden die Rolle somalischer Flüchtender ein.

"Nur was du erlebst, kannst du verstehen!"

Woher stammen all die Vorurteile und Vorbehalte gegenüber Geflüchteten? Wir im Jugendrotkreuz glauben, dass sie besonders durch Unwissenheit entstehen - also wenn man sich gar nicht vorstellen kann, weshalb jemand ihr*sein Land verlassen und in der Fremde ganz neu anfangen will oder auch muss. Und wenn man nicht weiß, wie es ist, alles zurück zu lassen und sich freiwillig in Unsicherheit zu begeben. 

Daher glauben wir, dass gerade die Methode des Rollenspiels die Auseinandersetzung mit den Themen Flucht, Fluchtursachen und Asyl besonders eindrücklich und nachhaltig anregen kann. 

Innerhalb von 24h machen die Teilnehmenden bei Youth on the Run Erfahrungen, die echten Fluchterlebnissen nachempfunden sind. Fragen die während eines Runs aufkommen sind z.B.: Wie gehe ich mit der Unsicherheit um oder damit, nicht zu wissen wie lange ich wo bleiben kann? Welche Entscheidungen treffe ich - und helfen sie später dabei, Asyl in Deutschland zu bekommen? Was ist mir wichtig und schützenswert? Wann fühle ich mich sicher? Wie fühlt es sich an, ständig auf Fremde angewiesen zu sein und nicht zu wissen, was als nächstes passiert?

Youth on the Run kann und will ein Denkanstoß zur Beschäftigung mit Flucht, Fluchtursachen und Asyl sein. Dafür schaffen wir im Spiel einen geschützten Rahmen. Und auch der Spaß kommt trotz des ernsten Themas nicht zu kurz.

Ziele von Youth on the Run

Ziel ist es, durch gezielte Information, Selbsterfahrung und -Reflektion die Empathie und das Verständnis Jugendlicher und junger Erwachsener für die Situation von Menschen anderer Herkunft zu fördern, und somit Rassismus und Vorurteilen entgegenzuwirken.

Die Teilnehmenden sollen aus den Erfahrungen lernen, die Informationen und Meinungen kritisch zu hinterfragen, denen sie täglich in den Medien begegnen. 

Mitmachen: Die internationale YotR-Community

Teamer*innen-Ausbildung in Dachau, 2018
Teamer*innen-Ausbildung in Dachau, 2018

Youth on the Run wurde vor über 30 Jahren vom dänischen Pädagogen Steen Cnops Rasmussen entwickelt und wurde/wird seitdem in vielen Rotkreuznationen umgesetzt. Allein in Deutschland führen drei Landesverbände das Rollenspiel durch. Eine gegenseitige Unterstützung - ob mit Materialien oder mit Personal - ist dabei ausdrücklich erwünscht. So fand 2017 eine gemeinsame Teamer*innenausbildung in Halle (Saale) statt, an der sich neben uns auch österreichische, belgische, italienische und irische Kolleg*innen beteiligten. Der Spaß am Rollenspiel und der Einsatz gegen Rassismus war hier allen gemein. Der Austausch über die Grenzen hinweg ist geblieben. 2018 unterstützten unsere Teamer*innen daher irische, dänische und österreichische Runs.

Ein Engagement für Youth on the Run bedeutet so auch die Chance auf ganz besondere Erlebnisse.

zum Anfang

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie mit unserer Website interagieren. Wir verwenden diese Informationen, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und anzupassen, sowie für Analysen und Messungen über Ihre Besuche auf unserer Website. Weitere Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Website sowie der hiermit zusammenhängenden Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Erfahren Sie mehr

OK